Sonnenstoren, Markisen, Kassettenmarkisen, elektrische Kassettenmarkisen

Woher kommt die Markise?

Markisen hat es bereits in der Antike gegeben. In Frankreich wurde die Markise in der Mitte des 18. Jahrhunderts immer moderner.
Blass galt ja früher als vornehm. Das hat sich, zumindest in Europa geändert, auch wenn die Blässe z.B. in Asien immer noch als schön gilt und diese Ansicht weiterhin Gültigkeit hat.

Natürlich sah diese Schutzbespannung vor der Sonne früher anders aus. In den Folgejahren entwickelte sich dieser praktische Sonnenschutz zu dem, was wir heute als Markise kennen und verstehen.
Die wichtigste Eigenschaft von Markisen, nämlich der Sonnenschutz, wurde dabei im Laufe der Jahre

Welche Arten von Markisen gibt es?

Generell unterscheidet man folgende Arten:

  • Korbmarkise
  • Fallarmmarkise
  • Seitenmarkise
  • Gelenkarmmarkisen (hierzu gehören auch unsere Kassettenmarkisen)

Kassettenmarkisen

Kasettenmarkise, SonnenstorenIns Auge stechen bei unseren Kassettenmarkisen die unzähligen kleinen, aber bemerkenswert durchdachten Details. So verfügen unsere Markisen beispielsweise über eine Funkfernbedienung, mit der sich die beachtliche Markisenfläche aus- und wieder einfahren lässt, sowie eine Kurbel für den Notbetrieb. Hauptsächlich diesen Storen also zur Beschattung.

Eine genaue Produktbeschreibung mit den technischen Details finden Sie bei jeder unserer Kassettenmarkisen.

Markisen, bzw. Storen oder Sonnenstoren, wie sie bei uns in der Schweiz heissen, sind ideale Schattenspender.

Wenn man Schatten braucht, fährt man die Storen einfach auch und geniesst den Sonnenschutz.

Diese Storen können, meist manuell oder auch elektrisch, bei Nichtgebrauch wieder eingerollt werden.

Was ist eine Kassettenmarkise werden Sie fragen.

Eine Kassettenmarkise ist speziell für Sitzplätze, Wintergärten, Balkone oder Terassen die ideale Lösung zur Beschattung. Die eigentliche Kassette (daher der Name Kassettenmarkise) ist, einfach gesagt, ein Gehäuse, welches die Storen vor Witterungseinflüssen schützt. In dieser Kassette verschwindet dann, wenn man so will, die komplette Mechanik und Steuerungen der Storen und ist vor Blicken, Schmutz und Witterung ideal geschützt und in sich geschlossen.

Das Markisentuch ist bei allen unseren Storen aus einem hochwertigen Material, an dem Sie lange Freude haben.

Infos zur Montage sowie technische Daten zu jeder einzelnen unserer Markisen sehen Sie in der Beschreibung. Wir führen auch Breiten von 300 cm bis zu 500 cm.
Die Montage erfolgt meist an der Fassade oder z.B. auch an einem Wintergarten oder Terrasse.

Die Bedienung ist sehr einfach. Bei den meisten unserer Markisen wird eine Fernbedienung mitgeliefert. Aber auch mit einer Handkurbel lassen sich diese Storen einfach aus- und einfahren.

Vorteile von Kassetten Markisen

Der hauptsächliche Vorteil besteht darin, dass das Tuch (wie auch die mechanischen Teile) bei dieser Art von Storen durch die Kassette geschützt ist und nicht der Witterung ausgesetzt sind. Dadurch wird die Lebensdauer stark verlängert.

WindsensorWind

Der Wind ist eine Gefahr für alles, was im Garten steht oder irgendwo am Haus befestigt ist.
Eine Markise macht hier keine Ausnahme und ist durch die grosse Stofffläche natürlich ein Angriffspunkt.
Bitte beachten Sie, dass bei starkem Wind die Markise eingefahren wird. Teilweise lässt sich dies durch einen optionalen Windwächter, bzw. Windsensor automatisch steuern.

 

 

Vorteile der Kassettenmarkisen sind vor allem:

  • geschlossene Kassette für optimalen Schutz des Storenstoffes
  • die Kassette und alle Profile sind aus stranggepresstem, pulverbeschichtetem Aluminium hergestellt
  • die Knickarme mit Spannfedern sorgen bei unseren Kassettenmarkisen für gute Stoffspannung

Lieferung unserer Storen, bzw. Kassettenmarkisen

Unsere Kassettenmarkisen werden Ihnen per Spedition an Ihre Adresse geliefert.

Nach oben