Sonnensegel, Kinderwagen, Hundebetten, Sonnenstoren, Divano Gartenmöbel und vieles mehr. Jetzt günstig online kaufen

Sonnenstoren

Sonnenstoren, Markisen, Kassettenmarkisen, elektrische Kassettenmarkisen

Woher kommt die Markise oder Gelenkarmmarkise?

Markisen hat es bereits in der Antike gegeben. In Frankreich wurde die Markise in der Mitte des 18. Jahrhunderts immer moderner.
Blass galt ja früher als vornehm. Das hat sich, zumindest in Europa geändert, auch wenn die Blässe z.B. in Asien immer noch als schön gilt und diese Ansicht weiterhin Gültigkeit hat.

Natürlich sah diese Schutzbespannung, also das Dach vor der Sonne früher anders aus. In den Folgejahren entwickelte sich dieser praktische Sonnenschutz zu dem, was wir heute als Markise kennen und verstehen.
Die wichtigste Eigenschaft von Markisen, nämlich der Sonnenschutz, wurde dabei im Laufe der Jahre immer weiterentwickelt.

Nebenbei schützen diese Sonnendächer auch vor der Sicht unerwünschter Blicke.

Welche Arten von Markisen gibt es?

Generell unterscheidet man folgende Arten:

  • Korbmarkise
  • Fallarmmarkise
  • Seitenmarkise
  • Gelenkarmmarkisen (hierzu gehören auch unsere Kassettenmarkisen)

Kassettenmarkisen als praktischer Schattenspender

Kasettenmarkise, SonnenstorenIns Auge stechen bei unseren Kassettenmarkisen die unzähligen kleinen, aber bemerkenswert durchdachten Details. So verfügen unsere Markisen beispielsweise über eine Funkfernbedienung, mit der sich die beachtliche Markisenfläche aus- und wieder einfahren lässt, sowie eine Kurbel für den Notbetrieb. Hauptsächlich dienen diese Storen also zur Beschattung sowie als Sichtschutz.

Eine genaue Produktbeschreibung mit den technischen Details finden Sie bei jeder unserer Kassettenmarkisen.

Markisen, bzw. Storen oder Sonnenstoren, wie sie bei uns in der Schweiz heissen, sind ideale Schattenspender.

Wenn man Schatten braucht, fährt man die Storen einfach aus (manuell oder elektrisch, je nach Ausführung) und geniesst den Schatten.

Diese Storen können, meist manuell oder auch elektrisch, bei Nichtgebrauch wieder eingerollt werden.
Dieses Ausfahren kann entweder vollständig oder auch nur teilweise geschehen.
Damit kann man die Ausladung der Storen, je nach Sonnenstand, den Anforderungen anpassen. Damit vergrössert oder verkleinert man also den gewünschten Schatten.


Der Stoff, eigentlich das essentielle Teil der Storen, wird mittels eines Mechanismus (Gelenkarme) nach vorne transportiert. Deshalb nennt man diese Art von Sonnenstore auch Gelenkarmmarkise.
Dabei ist es prinzipiell egal, ob es eine normale oder eine Kassettenmarkise ist.

Was ist eine Markise?

Einfach gesagt, ist eine Markise ein Sonnen-, Wind- und Sichtschutz.
Diese besteht aus einem Stoff (Tuch), einem Gestell, Gelenke, bzw. Welle, auf die der Stoff aufgewickelt wird, sowie diverser mechanischer Bauteile zur Bedienung.

Was ist eine Kassettenmarkise?

Eine Kassettenmarkise ist speziell für Sitzplätze, Wintergärten, Balkone oder Terrassen die ideale Lösung zur Beschattung.
Die eigentliche Kassette (daher der Name Kassettenmarkise oder Vollkasettenmarkise) ist, einfach gesagt, ein Gehäuse, welches die Storen vor Witterungseinflüssen schützt.
In dieser Kassette verschwindet dann, wenn man so will, die komplette Mechanik (Gelenkarme, Aufrollvorrichtung) und Steuerungen der Storen und ist vor Blicken, Schmutz und Witterung ideal geschützt und in sich geschlossen.
Natürlich ist die Markise selbst, also der Stoff der Sonnenstoren auch in diesem Vollkassetten vor Wind, Sonne, Schnee und Regen geschützt. Diese Kassette verlängert die Lebensdauer des Stoffes enorm.

Unsere Kassettenmarkisen sind alle mit einer Motorsteuerung, bzw. Motorantrieb ausgestattet.

Das Markisentuch ist bei allen unseren Storen aus einem hochwertigen Material, an dem Sie lange Freude haben.

Infos zur Montage sowie technische Daten zu jeder einzelnen unserer Markisen sehen Sie in der Beschreibung. Wir führen Modelle mit Breiten von 300 cm bis zu 500 cm.
Die Montage erfolgt meist an der Fassade oder z.B. auch an einem Wintergarten oder Terrasse.

Was kostet ein Sonnenstoren?

Der Preis für eine Sonnenstore ist stark von Grösse und Ausführung abhängig.
Bei swisshandel24 erhalten Sie den tollen Sonnenschutz bereits ab ca. CHF 408.
Je nach gewünschter Grösse, Ausführung und Ausladung kann der Preis bis über CHF 1700 steigen.

Ebenso sind für die Motormarkisen optional Windwächter erhältlich.
Die Steuerung der Storen erfolgt dabei mittels Fernbedienung.
Die Lieferung erfolgt dabei gratis.

Wie funktioniert die Bedienung einer Markise?

Die Bedienung ist sehr einfach. Generell gibt es 2 Möglichkeiten: mittels Motor und einer Fernbedienung oder mit einer Handkurbel.

Bei den meisten unserer Markisen wird eine Fernbedienung mitgeliefert.
Mit der Fernbedienung können Sie die Sonnenmarkise wie bei der manuellen Ausführung mittels Handkurbel bequem per Knopfdruck ein- oder ausfahren.

Handkurbel für SonnenstorenAber auch mit einer Handkurbel fahren die Storen mittels einem Gelenk ganz einfach aus und ein.
Sie hängen die Handkurbel (im Prinzip ein langer Stab mit Haken und Kurbel) in der Öse der Markise ein und drehen dann an der Kurbel.
Dann fährt die Store mittels der Mechanik (Gelenk Arm) ein oder aus. Je nach Drehrichtung.
Eine solche Handkurbel ist auch als Notlösung bei der Variante Sonnenstoren mit Fernbedienung (also Motormarkisen) im Lieferumfang mit dabei.

 

 

 

 

 

 

Welches sind die Vorteile von Kassetten Markisen?

Der hauptsächliche Vorteil besteht darin, dass das Tuch (wie auch die mechanischen Teile wie das Gelenk usw.) bei dieser Art von Storen durch die Kassette (Vollkasettenmarkise) geschützt ist und nicht der Witterung ausgesetzt sind.
Dadurch wird die Lebensdauer stark verlängert.

WindsensorWind

Der Wind ist generell eine Gefahr für alles, was im Garten liegt, steht oder irgendwo am Haus befestigt ist.
Eine Markise macht hier keine Ausnahme und ist durch die grosse Stofffläche natürlich ein Angriffspunkt.
Bitte beachten Sie, dass bei starkem Wind die Markise eingefahren wird, bzw. eingefahren werden muss.
Teilweise lässt sich dies durch einen optionalen Windwächter, bzw. Windsensor automatisch steuern.
Ein Windwächter schafft hier Abhilfe und kann Ihre Motormarkise automatisch bei einer bestimmten Windgeschwindigkeit einfahren.
Damit sind Ihre Storen prima geschützt und es kann nichts durch Wind oder Sturm beschädigt werden.

 

Vorteile der Kassettenmarkisen sind vor allem:

  • geschlossene Kassette für optimalen Schutz des Storenstoffes vor Regen und Sonne
  • die Kassette und alle Profile sind aus stranggepresstem, pulverbeschichtetem Aluminium hergestellt
  • die Knickarme (Gelenkarme) mit Spannfedern sorgen bei unseren Kassettenmarkisen für gute Stoffspannung (Gelenkarmmarkise)
  • mit einer entsprechenden Vorrichtung können diese Storen auch an einer Decke montiert werden

Welche Zwecke erfüllt eine Markise?

Moderne Storen oder Gelenkarmmarkisen werden zum einen natürlich hauptsächlich als Sonnenschutz eingesetzt. Je nach Ausfall (Ausladung) der Storen wird mehr, oder weniger Schatten erzeugt.
Dieser Ausfall kann bei einer Markise dadurch reguliert werden, dass man diese ganz, oder weniger weit ausfährt.
Die Einsatzzwecke, bzw. der Nutzen auf Balkon, Terrasse oder an einem Wintergarten kann jedoch auch anders sein:

  • Sonnenschutz
  • Windschutz
  • Sichtschutz

Als Sichtschutz können zudem auch Sonnensegel oder Senkrechtmarkisen eingesetzt werden.

Was kostet eine 5 m Kassettenmarkise?

Die Preise bewegen sich, je nach Ausführung bei diesen Markisen zwischen ca. CHF 700 und CHF 1600.
Teilweise sind diese Sonnenstoren dann auch mit (ausfahrbarem) Volant, sowie Fernbedienung ausgerüstet.
Eine derartige Sonnenstoren mit einer Breite von 5m hat eine ausfahrbare Länge (also maximaler Ausfall) von 3m.

Optional sind auch Windwächter erhältlich, um die Markisen bei starkem Wind automatisch wieder einfahren zu lassen.

Sie wollen eine Markise mit Komfort?

Wieso mühsam und lange an einer Handkurbel kurbeln, wenn man es auch bequemer haben kann? Speziell bei breiten Storen (4,5m, 5m oder sogar 6m) wird das Ausfahren von Hand recht schwierig und dauert lange.
Mit unseren elektrischen Storen haben Sie dieses Problem nicht. Diese werden mit einem Elektromotor angetrieben und können mit einem Knopfdruck auf die Fernbedienung einfach und schnell bedient werden.

Was kostet eine Markise mit Motor?

Unsere Markisen mit Motor (also Kasettenmarkisen) kosten aktuell zwischen ca. CHF 1100 und CHF 2000.
Diese Markisen werden teilweise auch als Vollkasettenmarkisen bezeichnet.
Die Preise variieren auch je nachdem wie Markisentuch, die Breite und Ausfall der Markise ist. Damit wird die Mechanik (Aufrollvorrichtung, Gelenkarme, Motor, usw.) auch aufwendiger und damit teurer.

Was kostet eine 5 Meter Markise mit Handkurbel?

Je nachdem ob Sie eine Sonnenstoren mit Handkurbel oder eine Kassettenmarkise mit Motor wählen, variieren hier die Preise stark.
Eine 5 Meter Markise mit Handkurbel gibt es ab ca. CHF 720.
Für eine Vollkassettenmarkise mit 5 Meter Breite muss man ab ca. CHF 1340 rechnen.

Was kostet eine Gelenkmarkise?

Eine Gelenkmarkise mit Handkurbel erhalten Sie bei uns bereits schon ab knapp über CHF 400.
Diese sind bereits voll ausgestattet und werden mit einer Halterung für die Wandmontage geliefert.

Verschiedene Stoffe, bzw. Stoffarten der Sonnenstore sorgen nicht nur für unterschiedliche UV- Filter Eigenschaften, sondern unterscheiden sich auch in der Witterungsbeständigkeit.
Der UV Filter, bzw. UV Schutz hat einen sehr hohen Faktor, das bedeutet einen UV Filter von ca. UV50!

Was kosten elektrische Storen?

Die Preise für Elektrische Storen, oder auch Kassettenmarkise genannt, schwanken, je nach Breite der Storen.
Für 5 Meter Storen müssen Sie bis zu ca. CHF 1655 kalkulieren.

Wie wird eine Store montiert?

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Mit der Wandhalterung (dies ist die gebräuchlichste Methode) wird die Store direkt an die Wand geschraubt.
Die Wandhalterung wird bei allen unseren Storen immer kostenlos mitgeliefert.
Optional ist auch eine Deckenhalterung, bzw. Dachsparrenadapter oder Deckenadapter erhältlich.
Damit können Sie die Storen auch an Decken, Dach oder an einem Dachsparren (schräg) montieren.

Wo kann man überall Markisen einsetzen, bzw. verwenden?

Heutzutage können Markisen fast überall montiert werden.
Verwendet werden können die Sonnenstoren von swisshandel24 an:

  • Terrassen
  • Wintergarten
  • Hauswand
  • Dachwand
  • Balkon
  • Dach

Mit den mitgelieferten, bzw. teilweise optional erhältlichen Adaptern (z.B. Dachsparrenadapter) sind auch bei den Storen auch Dachmontagen möglich.
Achtung: Für Wände mit Aussenisolierung empfehlen wir, einen Handwerker für geeignetes Befestigungsmaterial zu fragen.

Was versteht man bei Markisen unter dem Begriff Ausfall?

Eine gute Frage. Ausfall ist in diesem Fall kein Defekt, sondern bezeichnet die Länge der Markise, welche ausgefahren werden kann.
Ausfall ist also, wenn man so will, die Breite oder Länge der Markise, je nachdem, wie man es sieht. Also ist der Ausfall mit der Breite der Sonnenstoren direkt verantwortlich für die erzeugte Schattenfläche.

Beispiel anhand einer Markise 5x3m:

  • Breite der Storen: 5m
  • Ausfall (Länge): 3m

Dies bedeutet eine mögliche Schattenfläche (je nach Stand der Sonne) von 5x3m = 15m2.

Lieferung unserer Storen, bzw. Kassettenmarkisen

Unsere Kassettenmarkisen werden Ihnen per Spedition an Ihre Adresse geliefert.