Tips zur Montage Sonnensegel

Ein Sonnensegel ist nicht einfach nur ein kleines Tuch. Durch die grosse Fläche können bei Wind und Regen enorme Kräfte auftreten. Es sind bei der Montage eines Sonnensegels ein paar wichtige Punkte zu beachten.
Wenn Sie diese Tips befolgen, werden Sie lange Freude an Ihrem Sonnensegel haben.
Ein Sonnensegel ist natürlich meist viel grösser als ein herkömmlicher Sonnenschirm. Trotzdem ist der Platzbedarf eines Sonnensegels viel kleiner. Ein Sonnenschirm bedarf eines massiven Ständers um einen sicheren Stand zu gewährleisten.
Ein Sonnensegel braucht am Boden gar keinen Platz, da es fast immer an einer Wand oder Stange befestigt wird. Man kann also bequem unter dem Sonnensegel überall z.B. einen Tisch oder eine Lounge platzieren oder sitzen.
Weiterhin verbreitet ein Sonnensegel aufgrund der wetterfesten Materialien und bunter Farben nicht nur Schatten und angenehme Kühle sondern auch mediterrane Urlaubsstimmung.
Damit dies gewährleistet ist und das Sonnensegel einwandfrei Schatten spendet, ist eine sachgemässe Montage natürlich sehr wichtig.

Wenn Sie die folgenden Punkte beachten, können Sie den kommenden Sommer geniessen und Ihr Sonnensegel selbst anbringen.

Hier ein paar Farbbeispiele unserer Sonnensegel (von oben nach unten: graphit, sand, creme):

Farben Sonnensegel

Farben Sonnensegel, Sonnensegel graphit, sand, creme

Wichtige Details für die Sonnensegel Aufstellung

Die Fläche für das Sonnensegel aussuchen

Der ideale Platz für Ihr neues Sonnensegel ist ein Ort der möglichst windgeschützt ist. Dies kann z.B. eine Hausecke, eine Nische zwischen Hecken, ein Platz unterhalb mehrerer Bäume oder ähnliches sein. Natürlich sind dies Punkte, welche nicht immer möglich sind, da man schliesslich dort Schatten haben möchte, wo man auch sitzt oder liegt.

Dabei können natürlich Probleme auftreten: Es kann sich beispielsweise um die Fläche handeln, welche gar nicht gegen Wind, Böen und heftigen Windstössen geschützt sein kann.

Ein weiterer Aspekt für den möglichen Aufstellungsort ist die mögliche Befestigung. Bei Sonnensegeln ist es wichtig, dass man einen entsprechenden Neigungswinkel vorsieht. Dies kann je nach Grösse des Sonnensegels nicht immer ganz einfach sein.
Hier gilt: Je mehr Schattenfläche Sie benötigen und je steiler der Winkel des Sonnensegels, desto grösser werden die einwirkenden Windkräfte.

Legen Sie die benötigte Grösse für Ihr Sonnensegel fest

Messen Sie dabei den zur Verfügung stehenden Platz. Dann messen Sie für das Sonnensegel die entsprechende Grösse. Dabei müssen Sie noch etwas einen halben Meter zum Spannen des Sonnensegels berücksichtigen. Messen Sie dabei für die benötigte Grösse des Sonnensegels immer zwischen den Ösen (siehe Bild). Hier anhand eines rechteckigen Sonnensegels:

Masse der Sonnensegel

Masse Sonnensegel, Sonnensegel messen

Welches sind gute Befestigungspunkte für ein Sonnensegel?

Ideale Befestigungspunkte sind z.B. Bäume, freistehende Masten, Balkonbrüstungen, Treppengeländer, Verankerungen im Erdboden. Fast noch wichtiger ist aber, dass das Sonnensegel stabil hängen kann, bzw. gespannt wird. Denn die wirkenden Kräfte (durch Wind, Regen, usw.) können immens sein. Das bedeutet dann natürlich, dass Sie beispielsweise nur gesunde und stabile Bäume zur Befestigung verwenden. Sollten Sie Masten verwenden, müssen diese, beispielsweise mit einer Hülse, fest im Boden verankert werden. Wandbefestigungen dürfen Sie nur dann anbringen, wenn die Bausubstanz der Mauer oder Fassade in Ordnung ist und dies auch zulässt. Eventuelle Aussenisolierungen sind speziell zu betrachten.

Bei einer Sonnensegel-Montage an der Wand ist folgendes zu beachten:

Bei der Befestigung an der Wand müssen natürlich die vorhandene Bausubstanz (Mauerwerk) und das zu verwendende Montage-Element zueinander passen. Bei einer Betonmauer oder Betonwand reicht es aus, die entsprechenden Montageplatten, oder Ankerplatten für das Sonnensegel mit zwei bis vier Schrauben und Dübeln zu montieren. Besitzt die Hauswand eine Wärmedämmung (Aussenisolierung), sind geeignete Abstandhalter zu verwenden. Ist Ihre Wand aus Ytong, Ziegel oder Holz, benötigen Sie unbedingt passende Schrauben. Nur so lässt sich die Befestigung für Sonnensegel so verankern, dass kein Sturm sie herausreissen kann.

Dennoch empfehlen wir, das Sonnensegel bei stärkeren Wind zu demontieren, um eventuelle Schäden zu vermeiden.

Aufhängen und Neigungswinkel beim Sonnensegel

Am Besten gehen Sie bei der Montage Ihres neuen Sonnensegels wie folgt vor:

Legen Sie zuerst Ihr Sonnensegel mittig zwischen die vorbereiteten Montage-Punkte auf dem Boden aus. Beginnen Sie mit der Montage an einer beliebigen Ecke und befestigen Sie die Seile locker an der entsprechenden Halterung. Gehen Sie dann an den nächsten Punkt und hängen die übrigen Ecken genauso auf. Dann ziehen Sie langsam die Befestigungsseile so an, bis die gesamte Fläche faltenfrei und straff hängt. Durch den konkaven Schnitt unserer Sonnensegel ist das gewährleistet, wenn Sie die Seile gleichmässig anziehen. Egal ob Sie ein "normales", besonders kühlendes bzw. reissfestes Sonnensegel oder ein wasserdichtes Sonnensegel gekauft haben, achten Sie bitte bei der Montage darauf, dass der Neigungswinkel, bzw. das Gefälle mindestens 30 Prozent aufweist. Somit kann sich kein Wassersack bilden und das Regenwasser läuft bei einem Regen gut ab. Speziell bei stärkeren Regenfällen ist es sehr wichtig, dass ein entsprechendes Gefälle eingehalten wird.

Achtung Sicherheitshinweis:

Ein Sonnensegel ist nicht allwettertauglich. Bei starkem Wind sowie starken Regenfällen ist es auch Sicherheitsgründen empfehlenswert, das Sonnensegel abzuhängen!

Welches Montagezubehör gibt es?

Selbstverständlich liefern wir Ihr Sonnensegel mit der entsprechenden Anzahl Seile aus.
Als passendes Montageset zur Befestigung für Ihr neues Sonnensegel können wir Ihnen dieses Montageset (solange Vorrat reicht) empfehlen: Montageset Sonnensegel

Montageset Sonnensegel

Montageset Sonnensegel

Welche Alternativen zu einem Sonnensegel gibt es?

Als Alternative gibt es, wie schon eingangs erwähnt, ein Sonnenschirm bzw. Pendelschirm. Eine zweite Alternative wäre eine Markisen (Kassettenmarkise). Diese Markisen (Storen) finden Sie hier: Storen, Kassettenmarkisen

Passende Möbel für den Garten, Wintergarten oder Terrasse

Um das Wohnvergnügen im Sommer perfekt zu machen suchen Sie noch die passenden Outdoormöbel für einen Wintergarten, Ihre Terrasse oder eine tolle Lounge für Ihren Garten? Am besten eine Lounge, die man das ganze Jahr draussen im Freien stehen lassen kann? Kein Problem. Hier finden Sie die passende Lounge vom Hersteller Divano (meist mit einem speziellen, witterungsbeständigen Stoffbezug von Sunbrella: Divano Lounge

Hier eine wunderschöne Divano Lounge Modell Lavi Teak (diese gibt es auch in der Version Alu anstatt Teakholz):

Divano Lounge Lavi Teak Lounge

DIVANO Lounge Lavi Teak

Weitere gemütliche Gartenmöbel finden Sie hier: Gartenmöbel

 

 

 

Nach oben